Über uns

Maxie Denk und Stella Igl, Ihre Wirtinnen, beide mit betriebswirtschaftlichem Hintergrund, lernten sich in einer Münchner Werbeagentur im Bereich der strategischen Planung kennen.
Doch uns beiden stand der Sinn nach einem Leben, in dem man die Leidenschaft für puren Geschmack und einzigartige Erlebnisse teilen kann. Gemeinsam haben wir erst Secret Dinner in München ausgerichtet, Kochkurse, Caterings und Kochevents organisiert.
2016 entstand der erste Kontakt zum Diözesanmuseum Freising. Museumsdirektor Dr. Kürzeder suchte damals ein Team, das im leerstehenden Kloster Beuerberg parallel zu der Ausstellung eine Meuseumsgastronomie aufbauen sollte. Der Ort begeisterte uns auf Anhieb mit seiner Geschichte und den großzügigen Flächen, so dass wir ohne großes Zögern die Klosterküche Beuerberg eröffneten.
Was einst nur den Ordensschwestern vorbehalten war, das Speisen im festlichen Refektorium oder im idyllischen Klostergarten, war ab der ersten Sommersaison auch für Besucherinnen und Besucher möglich. Mit großem Erfolg und rund 45.000 Besuchern in nur 5 Monaten im ersten Jahr, wurde das Konzept im Sommer 2017 wiederholt. Und auch 2018 öffnet Beuerberg wieder seine Pforten zusammen mit uns.
Mit der gleichen Begeisterung und Motivation werden wir dieses Jahr in Landshut im 350 Jahre alten Ursulinen Kloster unsere zweite Klosterküche eröffnen.
Wie auch schon in Beuerberg nutzen wir die Küche der Schwestern und dürfen in den verschiedenen Gastträumen die Besucher bewirten. Auch bei  Geschirr, Glas, Besteck und Tischwäsche können wir auf einen reichen Fundus der Schwestern zurückgreifen. Jede Tasse, jeder Krug kann eine Geschichte erzählen. So kommen viele schöne und nützliche Dinge wieder zum Vorschein und unsere Gäste können ein authentisches klösterliches Speiseerlebnis genießen. 
Wir freuen uns darauf unsere Gäste in diesem ruhigen Refugium willkommen zu heißen!
Ihre Maxie und Stella